Rohrtrennung – gerade Rohre
Rohrdurchmesser:
Wandstärke:
Rohrmaterialien:
 
Messerstandzeiten:
Ø 2 mm – Ø 76 mm
0,4 mm – 3 mm
Stahl, rostfreier Stahl, Aluminium – Legierungen, Kupferlegierungen
bis zu 30.000 Schnitte und mehr möglich.

Orbital spanloses und gratarmes Trennen von Rohren.

 

 

Rohrtrennung – gebogene Rohre
Rohrdurchmesser:
Wandstärke:
Rohrmaterialien:
Reduktions-
genauigkeit:
Ø 6 mm – Ø 102 mm
bis 3 mm
Stahl, rostfreier Stahl, NE-Metalle
unter 0,05 mm

Spanloses Ablängen von gebogenen Rohren durch Rohrtrennautomaten.

 

 

Verjüngen, aufweiten und einrollen – Anlagen zur Endenbearbeitung

Für Rohrabschnitte wird oft eine Endenbearbeitung vorgesehen.

Oft wird durch Funktionsvorgaben eine Endenbearbeitung vorgesehen bzw. notwendig. Die Rohrendenbearbeitung kann als “stand alone” Bearbeitungseinheit ebenso eingesetzt werden als auch in eine Fertigungslinie integriert werden.

Durch eine direkte Verkettung des Rohrtrennautomaten mit einer Endenbearbeitungsmaschine ergeben sich eine Reihe von wirtschaftlichen Vorteilen. Allem „Voran“ kurze oder kürzere Taktzeiten. Daneben entfallen Transportwege und eine Beschädigung der Rohre z.B. durch “Aneinanderschlagen” wird vermieden.

Zerspanende Endenbearbeitungen wie Anphasen, Andrehen, Senken, Entgraten werden als verkettete Einheiten ebenfalls realisiert.

 

 

Rohre magazinieren – automatisches Speichern

Die Vorteile einer automatisierten “Magazinierung”

– Automatische Regelung der Austragsgeschwindigkeit durch direkte Steuerung entsprechend der Taktzeit der   angeschlossenen Rohrtrennmaschine
– Automatische Meldung voll / leer
– wirtschaftliche Losgrößen schon bei geringen Stückzahlen, von 250 Stück
– Einsparungen durch verringerten Maschineneinsatz verbesserter Arbeitsfluss, weniger Ausschuss

beim Beladen
* geordnete Lagerung – geringer Raumbedarf
* schonende Teilebehandlung – beliebige Zwischenlagerung

beim Entladen
* schnelle und sichere Entnahme – geringer Zeitaufwand

* bedienungsfreundlich – geringe Personalkosten
* vollautomatische Übergabe