Rohrtrennautomaten

RTA 35 und RTA 75 – modulare Konstruktion

Rohre werden orbital, spanlos und gratarm getrennt. Mit den Rohrtrennautomaten RTA 35 und RTA 75 werden die Rohre orbital spanlos und gratarm getrennt.

Die Rohrdurchmesser liegen im Standard Bereich zwischen 2 mm und  76 mm, mit unserer modularen Bauweise sind Durchmesser bis 120 mm möglich und wurden bereits realisiert. Die Wandstärken der Rohre liegen zwischen 0,4 mm und 3 mm.

Es können die verschiedensten Rohrmaterialien getrennt werden: Stahl, rostfreier Stahl, Aluminium Legierungen, Kupfer Legierungen.
Die Messerstandzeiten richten sich stark nach den zu trennenden Materialien, sie liegen in der Regel bei 2000 Schnitten bis 30.000 Schnitten.

RTA 35

Rohrdurchmesser:
Rohrwandstärken:
Rohrmaterialien:
Taktzeiten:
2 bis 24 mm (35 mm)
0,3 bis 1,8 mm
Stahl, NE-Metalle
bis 1900 Teile/Stunde

RTA 75

Rohrdurchmesser:
Rohrwandstärken:
Rohrmaterialien:
Taktzeiten:
2 bis 76 mm
0,4 bis 3 mm
Stahl, rostfreier Stahl, NE-Metalle
bis 1700 Teile/Stunde

Die Zuführung des Ausgangsmaterials zum Rohrtrennautomaten, in der Regel 3 m oder 6 m Stangen, werden automatisch  über einen „Bündellader“ oder ein „Schrägtischmagazin“ realisiert.

Beim Bündellader wird ein ganzes Rohrbündel in Gurtschlaufen per Gabelstapler oder Hebekran eingelegt. Die Rohrstangen werden vereinzelt und automatisch den Rohrtrennautomaten zugeführt.

Um die Ausgangs-Rohrstangen materialmäßig optimal auszunutzen, können, je Rohrstange 2 oder 3 verschiedene Rohrlängen geschnitten werden.

Die Rohrabschnitte werden von einer möglichen Sortiereinrichtung aufgenommen und längensortiert in Auffangwannen oder Behältern abgelegt oder weitertransportiert zu nachgelagerten Bearbeitsprozessen.

Der Anschnitt und das Reststück werden separat aussortiert. Falls gewünscht, kann auch ohne Anschnitt gefahren werden. Diese Material sparende Variante ist im Steuerungsdisplay der Maschine frei wählbar.

Es sind unterschiedliche Rohrabschnittlängen in fast jeder Größenordnung möglich.

Bei der Verarbeitung von Coilmaterial, – z.B. Kupferlegierungen weich und hart, Aluminium Legierung, Stahl – kommt es auf eine zwischen Haspel und Trennautomat gleichbleibende ausgeglichene Zuführgeschwindigkeit des Rohrmaterials an.

Nur so ist ein reibungsloser Arbeitsablauf möglich und gewährleistet.

Über eine eigens dafür entwickelte pneumatisch gefederte Ausgleichsrolle, welche eine angetriebene Haspel ansteuert, ist dies gegeben.

Die Rohre werden vor dem Trennen gerichtet. 18 Richtrollen sind dafür vorgesehen. Die gehärteten und polierten Richtrollen kalibrieren das Rohr von der leicht ovalen Form auf den Nenndurchmesser. Bei Bedarf kann weiches Kupferrohr durch den Richtvorgang aufgehärtet werden.

Nach dem Trennen der Rohre mit dem Rohrtrennautomaten kann nachfolgend eine direkte Verkettung mit weiterverarbeitenden Maschinen erfolgen, wie z.B. Verschließen der Rohrenden und Lochen des Rohrmantels. (siehe auch Rohrendenbearbeitung)

RTA 75 mit Bündellader

RTA 35 für kleine Rohrdurchmesser von 4 mm bis 35 mm

RTA 35 mit Sortiereinrichtung für Rohrabschnitte

Coil-Rohr-Zuführung mit Haspel und Ausgleichsrolle

Übertragung v. Energie- und Steuerleitungen über Schleifringe

Trennkopf mit Messer- und Rollenantrieb

 

Erfahren Sie mehr zu:



Direktkontakt zu den RTA